14./15.12.2017 – Crashkurs “Neues Energierecht 2017“

Ort: Harnack-Haus, Tagungsstätte der Max-Planck-Gesellschaft, Ihnestr. 16-20, 14195 Berlin
Programm: Download (PDF)
Anmeldeformular: Download (PDF)
Ziel des Kurses ist die Vermittlung des durch neue Gesetze und Verordnungen geprägten deutschen und europäischen Energierechts. Der Kurs wendet sich an Juristen und Ökonomen in Unternehmen, Verbänden, Behörden und Anwaltskanzleien, die ihre Kenntnisse namentlich über die rechtlichen Regelungen zur Umsetzung der Energiewende (AnreizregulierungsVO, Strommarktgesetz, Netzentgeltmodernisierungsgesetz, Messstellen-betriebsgesetz, EEG 2017) aktualisieren und vertiefen wollen.
Referenten:
Professor Dr. Dr. Dres. h.c. Franz Jürgen Säcker, Institut für Energie- und Regulierungsrecht Berlin (zu I, V, VI, VII und VIII) Ministerialrat Heiner Bruhn, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin (zu X)
Juliane Steffens, LL.M. (Harvard), Berlin (zu II)
Rechtsanwalt Dr. Markus Appel, Linklaters, Berlin (zu XI)
Professor Dr. Maik Wolf, FU Berlin (zu IX)
Professor Dr. Jochen Mohr, Universität Leipzig und Richter am 3. Kartellsenat des OLG Düsseldorf (zu III und IV)
 
Erster Tag 14.12.2017
10.00 Uhr I.    Das Energiewirtschaftsrecht mit den Änderungen durch das Strommarktgesetz – Das EU-Winterpaket: Clean Energy for all Europeans
11.30 Uhr Kaffeepause
11.50 Uhr II.    Das EEG 2017
13.00 Uhr Mittagspause
13.45 Uhr III.    Die Höhe der Netznutzungsentgelte gemäß § 21 EnWG i.V. mit den Netzentgeltverordnungen (effizienzbasierte Kontrolle) und dem Entgeltstruktur-Modernisierungsgesetz
15.15 Uhr IV.    Die Anreizregulierungsverordnung 2017
16.15 Uhr Kaffeepause
16.30 Uhr V.    Aktuelle Fragen des Netzzugangs
17.15 Uhr Ende des ersten Tages
Zweiter Tag 15.12.2017
09.00 Uhr VI.    Die Auswirkungen der Unbundling-Vorschriften auf die Struktur der Übertragungs- und Verteilnetze – Übertragung der Messstellenbetriebszuständigkeit
10.15 Uhr VII.    Die Vergabe von Strom- und Gasnetzkonzessionen nach der Neufassung des § 46 EnWG (Vergabekriterien, Verfahren, Rechtsschutz)
11.00 Uhr VIII.    Energiekartellrecht
11.30 Uhr IX.    Die Sonderstellung von Objektnetzen (Arealnetzen)
12.30 Uhr Mittagspause
13.20 Uhr X.    Energieverbraucherschutzrecht
        1.) Die Grundversorgungsordnungen (StromGVV, GasGVV)
        2.) Die zivilrechtliche Kontrolle von Preiserhöhungen (§§ 307, 315 BGB) im Sonderkunden- und Grundversorgungsbereich
14.50 Uhr Kaffeepause
15.00 Uhr XI.    Ausbau der Stromnetze unter den Bedingungen der Integration der Wind- und Solarenergie nach den Neuregelungen in EnWG und NABEG (Netzentwicklungsplanung, Bundesbedarfsplanung, Bundesfachplanung, Planfeststellung)
17.15 Uhr Ende des Kurses